Sachvortrag

 

Die öffentliche Auslegung des Entwurfs der 11. Änderung des Flächennutzungsplanes erfolgte in der Zeit vom 24.07.2019 - 26.08.2019. Die Träger öffentlicher Belange wurden hiervon in Kenntnis gesetzt.

 

Die im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung und Beteiligung der Träger öffentlicher Belange (§ 3 Abs. 2, § 4 Abs. 2 BauGB) eingegangenen Stellungnahmen und deren Behandlung sind aus der dieser Niederschrift anliegenden Aufstellung, die zum Bestandteil des Beschlusses erklärt wird, ersichtlich.

 


Beschlussvorschlag

 

Der Marktgemeinderat stellt die Änderung des Flächennutzungsplanes, bestehend aus den Planzeichnungen und der Begründung in der Fassung vom 24.10.2019 mit den vorstehenden Änderungen (alle Vorschläge der Verwaltung entsprechend der anliegenden Aufstellung werden angenommen) fest. Der 1. Bürgermeister wird beauftragt für die Änderung des Flächennutzungsplanes die Genehmigung gem. § 6 BauGB zu beantragen. Die Erteilung der Genehmigung ist ortsüblich bekanntzumachen; dabei ist auch anzugeben, wo der Plan mit Begründung während der Dienststunden eingesehen und über den Inhalt Auskunft verlangt werden kann.

 

Beschluss

 

Der Marktgemeinderat stimmt dem Vorschlag zu.