Sachvortrag

 

H. Peter Wohlfahrt, Betreuungsförster für die gemeindlichen Waldflächen stellt die Waldbilanz für die Jahr 2009 - 2018 dem Marktgemeinderat vor. Die Waldfläche beläuft sich auf ca. 230 ha in 53 Abteilungen. Der Hiebsatz beträgt ca. 1.007 Festmeter(fm)/Jahr, was ca. 4,4 fm/ha/Jahr bedeutet. 2009 lag der Waldbestand bei 75 % Nadelholz und 25 % Laubholz. Geplant ist hinsichtlich der Bodenbeschaffenheit und des Klimawandels eine Änderung auf 30 % Nadelholz und 70 % Laubholz.

 

Von 2009 - 2018 wurden insgesamt 13.944 fm eingeschlagen. Das Ergebnis lag in dem Zeitraum bei 219.800 €. 114.755 Pflanzen wurden gesetzt. Das Ergebnis war bis auf die Jahre 2011, 2012, 2017 und 2018 immer positiv. Es ist weiter mit negativen Ergebnissen zu rechnen, da der Verkaufspreis derzeit nicht gut ist und die Waldschutzkosten (Zäune) einen enormen Aufwand mit sich bringen.

 

Es wurde ferner angeregt, über die örtlichen Jagdgenossenschaften eine konsequente Einhaltung der Abschussquoten durch die Jagdpächter einzufordern, um den Verbiss so gering wie möglich zu halten.